TSG Fußball-Abteilung startet mit Tricky-Akademie neues Konzept der Jugendförderung

Mit dem Start der vereinsinternen Tricky-Akademie schlug die Fußballabteilung der TSG Harsewinkel ein neues Kapitel der Jugend- und Identifikationsförderung auf und setzt damit den im letzten Sommer eingeschlagenen Weg der Neuausrichtung fort.

Gemeinsam mit den Trainern der Jugendabteilung überlegten sich die Ideengeber Henning und Dirk Otten, die seit dem letzten Sommer als Trainer der 1. Seniorenmannschaft tätig sind, diese zusätzliche Talentförderungsmaßnahme, um persönliche Kontakte zu den Jugendspielern zu knüpfen, die Talente der Fußballabteilung im Blick zu behalten und diese zusätzlich zu den regulären Trainingseinheiten gezielt fördern zu können. Das Trainerteam ließ es sich nicht nehmen, die erste Einheit der Tricky-Akademie persönlich zu leiten. Zukünftig werden die beiden u. a. von aktiven Spielern unterstützt und deshalb war mit Philip Hoffmann auch bereits ein Vertreter der „Ersten“ in die Übungseinheit eingebunden.In der Tricky-Akademie möchte man regelmäßig den jeweiligen Altjahrgang einer Jugendmannschaft mit dem Jungjahrgang der nächst höheren Jugendmannschaft in speziellen Trainingsformen zusammenbringen, ihre individuellen Fähigkeiten kennenlernen und die jungen Kicker entsprechend weiterentwickeln. Die erste Auflage mit 12 Kickern sowie 2 Torhütern der D-Jugend und der C-Jugend war ein voller Erfolg. Dieses Konzept wird in den kommenden Wochen bis hin zur A-Jugend fortgeführt und mittelfristig fest in den Trainingsbetrieb der TSG-Fußballabteilung integriert. Somit darf man sicherlich vorsichtig die Hoffnung hegen, dass die jungen Kicker aus der Tricky-Akademie langfristig ihren Weg in die 1. Seniorenmannschaft finden und auf dem satten Grün des Moddenbachtalstadions TSG-Fußball mit Herzblut zelebrieren.