Testberichte.de Ranking: Deutschlands beliebteste Kletterparks sind in Fulda, Bexbach und Nürnberg

In der Publikumsgunst ganz oben: Block Barock Boulderhalle Fulda (Bild: Testberichte.de/Block Barock Boulderhalle Fulda).

Ranking: Deutschlands beliebteste Kletterparks sind in Fulda, Bexbach und Nürnberg: 400 In- und Outdoor-Kletterparks im Vergleich – Testberichte.de hat 170.000 Online-Bewertungen ausgewertet – Die beliebtesten Klettereinrichtungen stehen in Fulda, Bexbach (Saarland) und Nürnberg -Die Schlusslichter sind in Berlin, Thale (Sachsen-Anhalt) und Duisburg.

Klettern und Bouldern werden immer beliebter – doch wo gehen Kletterfans am liebsten ihrem Hobby nach? Das Verbraucherportal Testberichte.de hat rund 170.000 Online-Bewertungen zu über 400 Boulderhallen, Hochseilgärten und vergleichbaren Einrichtungen ausgewertet – herausgekommen ist Deutschlands umfangreichstes Kletterpark-Ranking.

Die Top 3 liegen in Fulda, Bexbach (Saarland) und Nürnberg

Spitzenreiter ist die „Block Barock Boulderhalle Fulda“ in Hessen: Sie erreicht die in einem Testberichte.de-Ranking noch nie dagewesene Höchstbewertung von 5,0 Sternen. „Super Atmosphäre, freundliches Personal, vielseitige Routen für jede Leistungsklasse“, lautet ein Kommentar, der stellvertretend für viele steht. Erfreulich sei auch der attraktive Bistrobereich mit sehr gutem kulinarischem Angebot zu „fairen Preisen“. Auf dem zweiten Platz landet mit 4,9 Sternen der „Boulder Olymp Bexbach“ im Saarland, die von den Besucher:innen als sauber und kinderfreundlich gelobt wird, ebenso für die regelmäßig neu geschraubten Routen, die für Abwechslung sorgten. Auf Rang Drei landet „der Steinbock Nürnberg“ (ebenfalls mit 4,9 Sternen), positiv hervorgehoben werden unter anderem die große, helle und moderne Halle sowie die regelmäßig gereinigten Griffe.

Ganz unten im Ranking: Berlin, Thale (Sachsen-Anhalt) und Duisburg

Auf dem letzten Platz ist das „Boulderworx Berlin“, das mit durchschnittlich 3,6 Bewertungssternen deutlich abfällt. Etlichen Kommentaren zufolge lässt die Sauberkeit zu wünschen übrig, werden die Routen selten umgeschraubt und ist die Halle in die Jahre gekommen. Die Deko bei Kindergeburtstagen sei lieblos und die Informationen auf der Webseite seien nicht aktuell. Beim Vorletzten im Ranking, dem „Kletterwald Thale“ in Sachsen-Anhalt mit 3,8 Sternen, stören sich Nutzer:innen häufig daran, dass sie bei den Seilbahnen in der Luft hingen, wenn sie nicht optimalen Schwung genommen hatten, was Ungeübten Schwierigkeiten bereiten würde. Ein Teil des Personals sei unerfahren und es gebe zu wenige Ausstiege für Leute, die einen Parcours nicht zu Ende klettern wollten. Der Drittletzte, das „Fit4Life Fitness & Klettern“ in Duisburg mit 3,9 Sternen, habe eine kleine Halle, sei laut und eher etwas für Kindergeburtstage. Hauptkritikpunkt bei allen drei Klettereinrichtungen ist aus Sicht etlicher Besucher:innen das unfreundliche Personal.

Kletterparks werden besser bewertet als andere Einrichtungen

Insgesamt sind Besucherinnen und Besucher von Kletterparks in Deutschland außerordentlich zufrieden. Auch bei den Letztplatzierten ist die häufigste Bewertung fünf Sterne. Der Bewertungsschnitt von 4,58 Sternen ist der höchste, den Testberichte.de in seinen Rankings bisher gemessen hat (Museen, Kinos, Freibäder, Freizeitparks, Thermen, Stadien, Weihnachtsmärkte, Zoos), Konkret bedeutet das, dass Klettereinrichtungen ab 4,7 Sternen als überdurchschnittlich attraktiv eingeschätzt werden.

 

(Original-Content von: Testberichte.de, übermittelt durch news aktuell)