Selbsthilfe in Zeiten von Corona: Die BIGS ist wieder erreichbar

Das Team der BIGS: (v.l.) Diana Ortkras, Katja Prause und Jenny von Bors-tel sind ab Dienstag, 9. Juni, wieder telefonisch und schriftlich für Bera-tungsgespräche zu erreichen. Bei dem Foto handelt es sich um ein Archivfo-to, das noch vor der Coronakrise aufgenommen wurde. Archivfoto: Kreis Gütersloh

Nachdem die Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh (BIGS) aufgrund der Corona-Pandemie seit Mitte März geschlossen war, stehen die Mitarbeiterinnen der BIGS allen ratsuchenden Bürgerinnen und Bürgern wieder ab Dienstag, 9. Juni, telefonisch und schriftlich zur Verfügung. Persönliche Gespräche in der BIGS sind vorerst noch nicht möglich.

Als unabhängige Anlaufstelle unterstützt die BIGS dabei, verständliche und qualitätsgesicherte Informationen rund um den Bereich Gesundheit und Pflege zu finden. Das Spektrum umfasst dabei Themen wie die seelische Gesundheit, das Leben mit einer Suchterkrankung oder Behinderung, die Bewältigung von chronischen Erkrankungen und Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige. Die Mitarbeiterinnen der BIGS bieten ebenso Hilfe bei der Suche nach passenden Auskünften an und stellen auf Wunsch auch individuelle Informationen zusammen, die per E-Mail oder per Post zugeschickt werden können. Belastungen oder Überforderungen durch gesundheitliche und psychische Probleme sind auch während der Coronakrise präsent. In telefonischen Gesprächen stehen die BIGS-Mitarbeiterinnen bei Fragen und Problemen beratend zur Seite und vermitteln weitere Anlaufstellen sowie Unterstützungsmöglichkeiten.

Pflegende Angehörige können sich mit Fragen zu Unterstützungsangeboten an das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) wenden, das seine telefonische Sprechzeit ebenfalls wieder anbietet.

Die BIGS informiert über bestehende Selbsthilfegruppen und vermittelt direkt die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner. Seit Mitte Mai sind Selbsthilfegruppentreffen unter Einhaltung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) vom Grundsatz her wieder möglich, doch mangels öffentlich nutzbarer Räumen können sie zum Teil noch nicht stattfinden. Andere Wege der Kommunikation per Telefon und E-Mail sind in der jetzigen Situation gefragt: Video- und Telefonkonferenzen können das persönliche Treffen nicht ersetzen, stellen aber eine Alternative dar, um als Gruppe in Kontakt zu bleiben.

Die BIGS ist dienstags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 13:30 Uhr sowie an den Donnerstagnachmittagen von 14:30 bis 16:30 Uhr telefonisch unter Tel. 0 52 41 – 82 35 86 und per E-Mail unter bigs@kreis-guetersloh.de zu erreichen.

Das KoPS ist mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr unter Tel. 0 52 41 – 82 21 04 sowie unter E-Mail: kops@kreis-guetersloh.de erreichbar.

 

(Text- und Bildquelle: Pressestelle – Kreis Gütersloh)