Neugestaltete Website bildet modernen Grundstein für eine digitalere Stadtverwaltung in Harsewinkel

(v. l.) Pressesprecherin Mechthild Walter, Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Kämmerer Stefan Volmering und Jörg Wesselmannvon von der freiwilligen Feuerwehr.

Mit einer neugestalteten und modernen Website legt die Stadtverwaltung Harsewinkel einen wichtigen Grundstein zur umfangreichen Digitalisierung und noch mehr Bürgernähe.

Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Pressesprecherin Mechthild Walter, Kämmerer Stefan Volmering und Jörg Wesselmann von der Freiwilligen Feuerwehr betonten bei der Vorstellung der überarbeiteten Internetseiten von Stadt und Feuerwehr, dass neben Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit und intuitiver Navigation selbstverständlich die Erweiterungsfähigkeit in Bezug auf weitere Digitalisierungsmaßnahmen eine zentrale Anforderung war.

Unter der Leitung von Mechthild Walter, die nach 20 Jahren Pressearbeit im Rathaus Harsewinkel und mit der Vollendung dieses umfangreichen Projekts in den Ruhestand geht, stellte eine fachbereichsübergreifende Projektgruppe einen sehr detaillierten Anforderungskatalog für die technische Umsetzung durch einen externen Dienstleister zusammen. Nach 6 Korrekturläufen erstrahlen die Internetpräsenzen mit vielen neuen Funktionen und Möglichkeiten zur weiteren Digitalisierung der Stadtverwaltung in einem modernen Look.

In der überarbeiteten Menüführung bleiben die Navigationspunkte Rathaus, Leben in Harsewinkel, Freizeit und Kultur, Wirtschaft sowie Stadtporträt als zentrale Grundbausteine erhalten. Unter dem bekannten Hauptmenü sind 9 ergänzende Quicklinks zu oft nachgefragten Themengebieten, wie z. B. Mängelmelder, Terminbuchung, Ratsinfo oder Amtsblatt + Flyer zu finden.

Neben einer vereinfachten Möglichkeit zur Meldung von Veranstaltungen und der Verlinkung zu sozialen Medien stehen alle gängigen Antragsformulare zum Download bereit und mittelfristig wird im Bereich Bürgerservice die Möglichkeit zur Dateneingabe, Bearbeitung und der dazugehörigen Kommunikation über einen einzigen Kanal angestrebt.

Durch die Implementierung von Google Translate können nun sämtliche Seiteninhalte in 15 verschiedene Sprachen übersetzt werden. Diese Neuerung bietet u. a. geflüchteten aus der Ukraine bei der Suche nach Informationen und Ansprechpartnern eine wichtige Hilfestellung und im Hinblick auf Barrierefreiheit hat man mit einer modernen Vorlesefunktion für sämtliche Textinhalte einen immensen Mehrwert für Bürgerinnen und Bürger mit Handicap geschaffen.

Die neugestaltete Internetseite ist ein Indikator dafür, dass die Stadtverwaltung die allgemeinen Herausforderungen der Digitalisierung weitsichtig angeht und Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide ist sich mit Kämmerer Stefan Volmering darüber einig, dass Mechthild Walter u. a. mit diesem erfolgreich umgesetzten Projekt sehr große Spuren in der Stadt Harsewinkel hinterlässt.