Naturschutzgebiet Hühnermoor: Fortsetzung der Gehölzarbeiten – Naturschutzbehörde des Kreises GT lädt Iinteressierte zu Spaziergang ein!

Das Rückepferd Adam, hier geführt von Gerhard Aschoff, macht in den sensiblen Bereichen am Moor die schweren Arbeiten (Foto Kreis GT/Rediker Authmann).

Im Februar dieses Jahres hat der Kreis Gütersloh am Rand des Hühnermoores bei Marienfeld mit Gehölzrodungen begonnen. Diese Arbeiten sollen ab November fortgesetzt werden. Ziel der Maßnahme ist die Verbesserung des Wasserhaushaltes im Moor. Im Vorfeld der Arbeiten möchte die untere Naturschutzbehörde des Kreises die Bedeutung des Hühnermoores und die Notwendigkeit der Maßnahme erläutern. Um sich über die weiteren Gehölzarbeiten zu informieren, sind interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Spaziergang am Hühnermoor eingeladen. Der Spaziergang beginnt am Dienstag, 18. Oktober, um 16 Uhr. Der Treffpunkt ist die Infotafel am Lutterstrang an der Nordwestseite des Naturschutzgebietes. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet die Naturschutzbehörde um eine Anmeldung unter der Rufnummer 05241/85-2723.

 

(Text- und Bildquelle: Referat Presse – Kreis Gütersloh)