Landrat Adenauer zum fünften Mal gewählt – CDU und die GRÜNEN sind stärkste Kräfte im Kreistag

Sven-Georg Adenauer heißt der alte und neue Landrat des Kreises Gütersloh. Adenauer, der sich zum fünften Mal dem Votum der Wählerinnen und Wähler stellte, erhielt laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 54,43 Prozent der Stimmen. Seine Herausforderinnen Marion Weike (SPD) und Monika Vorberg (Die Partei) erhielten 36,05 Prozent (Weike) beziehungsweise 9,52 Prozent (Vorberg) Stimmen.

Bei den Wahlen zum Kreistag hat die CDU ihre Position als stärkste Kraft behauptet: Sie erhielt 39,13 Prozent der Stimmen (2014: 44,41 Prozent). Neue zweitstärkste Kraft sind die GRÜNEN mit 20,97 Prozent (2014: 11,62), die SPD kommt auf 19,22 Prozent der Stimmen (2014: 26,86 Prozent).

Die weiteren Ergebnisses: Die FDP 5,77 Prozent (2014: 3,41 Prozent), die FWG-UWG 7,63 Prozent (2014: 6,44 Prozent), die LINKE 2,45 Prozent (2014: 3,52 Prozent), die AfD 4,42 Prozent (2014: 3,73 Prozent) und die erstmals angetretene ‚Die Partei‘ 0,41 Prozent. Durch die 28 Direktmandate, die die CDU geholt hat, gibt es im neuen Kreistag eine große Zahl an Ausgleichsmandaten. Der neue Kreistag (72 statt 60 Sitze plus Landrat) setzt sich wie folgt zusammen: CDU 28 (2014: 27), GRÜNE 15 (2014: 7), SPD 14 (2014: 16), FWG-UWG 6 (2014: 4), FDP 4 (2014: 2), AfD 3 (2014: 2) und die LINKE 2 (2014: 2).

Alle Ergebnisse im Detail inklusive der Gewinne und Verluste, der gewählten Direktkandidaten für den Kreistag sowie die Ergebnisse der Kommunalwahlen im Kreis Gütersloh finden sich im Internet auf den Seiten des Votemanagers der regio it (www.kreis-guetersloh.de oder https://wahlen.votemanager.de/).

Adenauer ist seit dem 1. Oktober 1999 Landrat. Bei den Wahlen 2004 (55,83 Prozent) und 2009 (56,71 Prozent) bestätigten die Wählerinnen und Wähler ihn jeweils im Amt. Bei der Landratswahl 2009 waren vier Kandidaten am Start gewesen: Auch die FWG-UWG (Johannes Sieweke 7,5 Pro-zent) und die FDP (Michael zur Heiden 5,71 Prozent) schickten einen Kandidaten ins Rennen, Ulrike Boden (SPD) kam auf 30,08 Prozent. 2014 gab es lediglich eine Gegenkandidatin. Adenauer holte 61,66 Prozent der Stimmen, Elvan Korkmaz-Emre (SPD) 38,34 Prozent.

 

(Textquelle: Referat PresseKreis Gütersloh)

Slider