Kultur- und Bildungsverein KuBi verabschiedet vier langjährige Vorstandsmitglieder & wählt neuen Vorstand

Heinrich Schlautmann, Annette Müller, Marion Metelka und Heinz Petermann wurde ein ganz besonderer Dank für jahrzehntelange Vorstandsarbeit ausgesprochen.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Kultur- und Bildungsverein Harsewinkel e. V. KuBi kamen 24 wahlberechtigte Mitglieder im Heimathaus zusammen, um u. a. einen neuen Vorstand sowie die dazugehörigen Beisitzer zu wählen. Mit Gabi Dreiner, Frido Jacobs, Peter Gödde, Ralf Prattke und Florian Thoene wurde einem hoch motivierten Quintett das Vertrauen ausgesprochen und als Beisitzer fungieren zukünftig Gesa Everding, Renate Kampwerth, Alina Prattke, Felicitas Cubick, Günter Brinkrolf, Marvin Hoppert, Tobias Schössler und Dieter Alefs.

(v.l) Renate Kampwerth, Dieter Alefs, Alina Prattke, Günter Brinkrolf, Peter Gödde, Ralf Prattke, Gabi Dreiner, Florian Thoene und Gesa Everding.

Der neue Vorstand darf einen sehr gesunden Verein weiterführen, dem mittlerweile ca. 150 Mitglieder angehören. Aufgrund der pandemiebedingten Programmausfälle übertrafen die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen ungewöhnlicherweise die Einnahmen durch Ticketverkäufe bei Weitem und die Ausgaben für Künstler und Equipment hielten sich dementsprechend in Grenzen. In der Hoffnung, dass sich die Corona-Situation nicht wieder verschlechtert, laufen die Planungen für das Programm 2022/23 aktuell auf Hochtouren und im KuBi hegt niemand Zweifel daran, dass sich mit einer „normalen“ Spielzeit die Relationen hinsichtlich der Einnahmen- und Ausgaben-Situation ebenfalls wieder normalisieren werden.

Mit jeweils sehr persönlichen Worten und gemeinsamen Erinnerungen an ihre sehr erfolgreiche jahrzehntelange Vorstandsarbeit wurde den scheidenden Vorstandsmitgliedern Annette Müller, Marion Metelka, Heinrich Schlautmann und Heinz Petermann ein ganz besonderer Dank ausgesprochen. Die vier sehr engagierten Kulturfreunde waren teilweise bereits bei der Vereinsgründung 1984 dabei und sie waren u. a. maßgeblich schon an der Initiation von Aktionen und Veranstaltungen wie z. B. „Sauberhaftes Harsewinkel“, „Poolparty“ oder „Lotte lohnt sich“ beteiligt. In dem Wissen, dass das Quartett dem KuBi auf jeden Fall auch ohne feste Funktion erhalten bleibt, konnten alle gemeinsam mit einem Lächeln die Jahreshauptversammlung schließen und sich der Vorfreude auf zukünftige Programmhöhepunkte widmen.