KuBi: Vernissage & Ausstellungsstart GRENZENLOS von Serpil Neuhaus in der Stadtbücherei St. Lucia Harsewinkel

Serpil Neuhaus wurde in Antalya (Türkei) geboren und wuchs dort auf. Sie hat somalische und bosnische Wurzeln. Seit 1967 lebt sie in Deutschland.

Über das jahrelange Studium von realistischen Stillleben gelangt sie zu Themen, die von der Wahrnehmung ihrer Umwelt geprägt sind. Gesellschaftlich relevante Themen wie Migration, Integration, Problematik und Faszination unterschiedlicher Kulturen bilden zunehmend ihren neuen künstlerischen Schwerpunkt. Der geografische und kulturelle Grenzen überschreitende Lebensweg der Künstlerin kommt darin zum Ausdruck. In projektgebundenen Themen nimmt Serpil Neuhaus auch andere künstlerische Perspektiven ein. Verschiedene Formen, Farbgebungen und Stile dokumentieren ihre künstlerische Entwicklung.

Neben der Malerei und Grafik arbeitet die Künstlerin auch als Bildhauerin in Stein und Holz.

Die Ausstellung startet heute, am 26. August, ab 19 Uhr in der Stadtbücherei St. Lucia Harsewinkel und die Werke von Serpil Neuhaus können bis zum Ausstellungsende am 30. September besichtigt werden. Das Bild Spagat zwischen den Kulturen, welches in Zusammenarbeit mit der eigenen Tochter entstanden ist, zeigt einen besonderen Themenschwerpunkt der Ausstellung. Hier werden u. a. Zwangsheirat, Kulturunterschiede, Freiheitsliebe sowie Kopftuchzwang oder der Zwiespalt zwischen Kulturgemeinschaften teehamtisiert.