Kreis GT: TikTok, Instagram und Co. – Was Eltern wissen sollten

Bildquelle: XANDER_DEZ/pixabay.com

Online-Elternabend zur Mediennutzung von Jugendlichen

Ein Leben ohne Smartphone? Für viele unvorstellbar. Soziale Medien gewinnen zunehmend an Bedeutung und für Jugendliche sind sie ein fester Bestandteil im Alltag. TikTok, Instagram und YouTube sind nur drei von zahlreichen Netzwerken, über die man kommunizieren und sich austauschen kann. Als Eltern den Überblick über die verschiedenen Medien und deren potentiellen Risiken zu behalten, fällt da nicht immer leicht. Das Medienzentrum des Kreises Gütersloh lädt deshalb zu einem Online-Elternabend zur Mediennutzung von Jugendlichen in der fünften und sechsten Klasse ein. Dieser findet am Dienstag, 17. November, um 20 Uhr statt und kann von zu Hause aus verfolgt werden. Benötigt wird lediglich ein Internetzugang sowie ein Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone.

Das Kreismedienzentrum führt den Elternabend in Zusammenarbeit mit dem Angebot ‚Eltern und Medien‘ (www.elternundmedien.de/) durch. ‚Eltern und Medien‘ unterstützt Kitas, Schulen und andere Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen bei der Planung und Organisation von Informationsveranstaltungen. Thema ist hierbei die Mediennutzung und -erziehung. Referentin Daniela Eschkotte, Medien- und Stimmtrainerin für die Landesanstalt für Medien NRW, gibt Einblicke in die Möglichkeiten von sozialen Netzwerken. Sie macht aber auch auf mögliche Probleme aufmerksam und erklärt Eltern, wie sie diese bei ihren Kindern erkennen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre Medienkompetenz erweitern und gezielt Fragen stellen.

Das von der Landesanstalt für Medien NRW getragene Angebot ist kostenlos. Das Medienzentrum nimmt bis zum 12. November Anmeldungen über die Homepage www.medienzentrum-gt.de unter ‚Termine‘ entgegen. Die Zugangsdaten erhalten alle angemeldeten Personen kurz vor der Veranstaltung per E-Mail.

 

(Textquelle: Referat Presse – Kreis Gütersloh | Bildquelle: XANDER_DEZ/pixabay.com)

Slider