Die KVWL richtet Corona-Diagnosezentrum in Gütersloh ein

(Bildquelle: coyot/pixabay.com)

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie ab heute, 23. Juni, ein Corona-Diagnosezentrum (CDZ) für die allgemeine Bevölkerung des Kreises Gütersloh am Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh einrichtet. Das Zentrum wird um 14 Uhr eröffnet. Auch die niedergelassenen Ärzte im Kreis Gütersloh können nun Corona-Tests an Personen, ohne coronatypische Symptome wie Atemwegsbeschwerden oder Fieber durchführen.

Corona-Diagnosezentrum am Carl-Miele-Berufskolleg

Im Diagnosezentrum am Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh, Wilhelm-Wolf-Straße 2 – 4, werden ausschließlich Abstriche bei Personen durchgeführt, die keine coronatypischen Symptome wie Atemwegsbeschwerden oder Fieber aufweisen. Öffnungszeiten sind heute, 23.06., ab 14 Uhr, danach regulär montags bis sonntags von 8 bis 20 Uhr.

Corona-Behandlungszentrum am Klinikum Gütersloh

Menschen, die coronatypische Symptome aufweisen, wenden sich bitte nach wie vor an ihren Haus- bzw. Facharzt oder an den Patientenservice unter der Telefonnummer 11 6 11 7. Diese werden betroffene Patienten mit Symptomen beim Behandlungszentrum der KVWL in einem Nebengebäude des Klinikums Gütersloh, Virchowstraße 19, anmelden. Infektpatienten sollten keinesfalls unangemeldet das Klinikgebäude aufsuchen!

Testzentrum auf dem Werksgelände der Firma Tönnies

Auf dem Werksgelände der Firma Tönnies werden ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens und ihre Angehörigen getestet. Diese werden eigens mit einem Fahrdienst aus der Quarantäne zu den Tests gebracht und im Anschluss wieder zu ihren Wohnungen gefahren.

ZUR PRESSEMITTEILUNG DER KVWL >>>

 

 

(Textquelle: Referat PresseKreis Gütersloh | Bildquelle: coyot/pixabay.com)