Coronafallzahlen: Neue Infektionen in Zusammenhang mit einer Kirchengemeinde

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 2. Juni, 0 Uhr, 679 (1. Juni: 678; 31. Mai: 673; 30. Mai: 669) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Davon gelten 608 (1. Juni: 593; 31. Mai: 591; 30. Mai: 589) Personen als genesen und 52 (1. Juni: 66; 31. Mai: 63; 30. Mai: 61) als noch infiziert. Von diesen 52 Personen befinden sich 51 in häuslicher Quarantäne, laut Auskunft der vier Krankenhäuser wird derzeit 1 Patient (1. Juni: 1) stationär behandelt. Im Kreis Gütersloh sind 19 Personen (1. Juni: 19) verstorben, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten. Am langen Pfingstwochenende hatte der Kreis Gütersloh die Zahlen nicht täglich aktualisiert.

Der Anstieg der aktiven Fälle vom 30. Mai bis zum 1. Juni um 9 laborbestätigte Neuinfektionen steht im Zusammenhang mit einer Kirchengemeinde. Der Anstieg der Zahl der Genesenen und der Rückgang der Zahl der aktiven Fälle in der Zeit vom 31. Mai bis zum 2. Juni geht auf das Auslaufen von Quarantänen zurück, die im Zusammenhang mit den Infektionen bei Westcrown in Dissen ausgesprochen worden sind. In der Allgemeinbevölkerung kommt es derzeit kaum zu nachgewiesenen Neuinfektionen.

 

Kommune:Bestätigte Fälle aktuellBestätigte Fälle VortagTodesfälle
Borgholzhausen25250
Gütersloh1381382
Halle (Westf.)49485
Harsewinkel66661
Herzebrock-Clarholz30300
Langenberg25250
Rheda-Wiedenbrück81810
Rietberg77771
Schloß Holte-Stukenbrock38381
Steinhagen54547
Verl34340
Versmold43430
Werther (Westf.)19192
Summe67967819
Davon genesen608593
    

www.kreis-guetersloh.de/corona

 

(Textquelle: Der Landrat – Kreis Gütersloh | Bildquelle: ElisaRiva/pixabay.com)