Coronafallzahlen im Kreis GT: 42 Patienten in stationärer Behandlung – Referenzwert steigt weiter stark an!

Referenzwert liegt bei 169,3

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand, 31. Oktober, 0 Uhr, 4.197 (30. Oktober: 4.082) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 3.470 (30. Oktober: 3.413) Personen als genesen und 705 (30. Oktober: 648) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 31. Oktober 169,3 (30. Oktober: 152,9). Von den 705 noch infizierten Personen befinden sich 663 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 42 Patienten (30. Oktober: 40) stationär behandelt. Davon müssen 4 Personen (30. Oktober: 3) intensivmedizinisch versorgt werden, 3 Personen müssen beatmet werden (30. Oktober 2). Es hat einen neuen Todesfall gegeben. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Gütersloh 22 Personen an oder mit COVID-19 verstorben.

 

Fallzahlen nach Städten und Gemeinden im Kreis:

 

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

(Textquelle: Der Landrat – Kreis Gütersloh | Bildquelle: ElisaRiva/pixabay.com)

Slider