Letzte Barriere für Rollstuhlfahrer vor der Kardinal von Galen Schule soll beseitigt werden

Absenkung des Bordsteins am Behindertenparkplatz erforderlich

Ratsherr Frank Wesselmann, der seit einem Arbeitsunfall selbst Rollstuhlfahrer ist, setzt sich für die Beseitigung dieser letzten „Hürde“ vor der Schule ein. Bei der Kardinal von Galen Schule handelt es sich um eine Schule des gemeinsamen Unterrichts, die bereits durch bauliche Veränderungen im Eingangsbereich und durch den Einbau eines Fahrstuhls für Rollstuhlfahrer optimiert wurde. Ratsherr Frank Wesselmann fiel schnell auf, dass Rollstuhlfahrer nun vom Parkplatz aus Umwege von 120 Metern nach links bzw. 190 Metern nach rechts mit anschließender Bergauffahrt in Kauf bewältigen müssen, wenn die erforderliche Absenkung des Bordsteins am Behindertenparkplatz nicht durchgeführt wird. Aus diesem Grund hat Frank Wesselmann den entsprechenden Antrag der CDU-Fraktion vorangetrieben, der nun sicherlich in einer der anstehenden Sitzungen im Rat der Stadt Harsewinkel thematisiert wird.

Die Tagesordnung für die Sitzung ist über die Website der Stadt Harsewinkel für jedermann einsehbar. Auch die Anträge der Fraktionen und Ratsmitglieder werden hier öffentlich zugänglich gemacht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben somit Gelegenheit sich über aktuelle Anträge und Themen zu informieren. Wenn Sie also genauer wissen möchten, was im Rat der Stadt Harsewinkel überhaupt beraten wird und welche Anträge aus den jeweiligen Fraktionen gestellt werden, dann finden Sie hier einige Antworten.

Informieren Sie sich hier über die politischen Themen, die Harsewinkel, Marienfeld und Greffen bewegen.

Slider