Die neue Mobilitätsachse: Personenzug soll wieder in Harsewinkel und Marienfeld halten

Mobil in Harsewinkel – Gütersloh – Verl: Die neue Mobilitätsachse

Bald soll der Personenzug wieder in Harsewinkel halten. Die schnelle, staufreie und komfortable Fahrt wird an der Haltestelle nördlich des renovierten alten Bahnhofs Harsewinkel beginnen. Erster Halt des Zuges ist Marienfeld. Nach einer weiteren Haltestelle in Blankenhagen geht es mit zusätzlichen Haltepunkten in Gütersloh und Verl weiter bis zum dortigen Bahnhof. Mit dem Zug erhalten wir Anschlüsse an den Bahn-Regional- und Fernverkehr und Bus-Regionalverkehr. Egal, ob wir zu den Haltestellen mit dem Fahrrad, dem Bus, dem Anruf Sammeltaxi, mit unserem Auto oder zu Fuß kommen, die modernen Mobilstationen in Harsewinkel und Marienfeld sollen darauf vorbereitet sein mit Stellplätzen für unsere verschiedenen Fortbewegungsmittel und Ladestationen für den Elektroantrieb. Die Stadt Harsewinkel wird sich intensiv mit den beiden künftigen Bahnhöfen Harsewinkel und Marienfeld befassen. Die Planer sehen viel Potenzial für eine gute Erschließung.

Unsere alte TWE Strecke soll als neue Mobilitätsachse die gesamte Region in Bewegung bringen. Dafür wird die Strecke selbst eine umfassende Modernisierung erhalten. Denn bisher wird sie nur für den Güterverkehr benutzt.

Sie wissen am besten was Sie von einem modernen Öffentlichen Nahverkehr erwarten, ob Sie ihren Arbeitsplatz, Freizeiteinrichtungen, Einkaufs-und Versorgungsmöglichkeiten, Ärzte Kliniken oder kulturelle Angebote erreichen wollen. Wir möchten deshalb mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen. Wir laden Sie ein zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 18. Februar 2020 um 18 Uhr im Bürgerhaus Marienfeld.

Nach einer Präsentation des Konzepts und des Verfahrenstands und nach einer Einführung in die landesweiten Standards für Mobilstationen an Bahnhöfen, können Sie an Thementischen mit den Beteiligten über die Haltepunkte Harsewinkel und Marienfeld sowie über Technik und Betrieb der SPNV-Strecke sprechen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Anregungen!

 

(Textquelle: Stadt Harsewinkel)

Slider