Bundespolizei bezieht erstes Gebäude in den Bielefelder Catterick Barracks

(Bildquelle: TechLine/pixabay.com)

Bundespolizei NRW

Im Rahmen der Ausbildungsoffensive wird die Bundespolizei ab September 2021 450 Polizeianwärterinnen und -anwärter in Bielefeld ausbilden. Der Aufbaustab der neuen Ausbildungsstätte hat nun ein erstes Gebäude in der Liegenschaft bezogen.

Bereits im Juli hatten die ersten Planungen für eine neue Ausbildungsstätte der Bundespolizei auf dem Gelände der Catterick Barracks an der Detmolder Straße begonnen. Am 21. Oktober erfolgte dann mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben die „Schlüsselübergabe“ für ein erstes Gebäude auf dem Gelände der neuen Liegenschaft. „Mit diesem für uns enorm wichtigen Schritt, sind wir offiziell an der Detmolder Straße eingezogen und können unsere Arbeit vor Ort gemeinsam mit einem nun sukzessive aufwachsenden Mitarbeiterpool fortsetzen“, so Polizeidirektor Peter Vaupel, Leiter des Aufbaustabes. „Wir werden in den nächsten Monaten mit Hochdruck daran arbeiten, alle Voraussetzungen zu schaffen, zum 1. September 2021 450 neue Auszubildende im mittleren Polizeivollzugsdienst der Bundespolizei in Bielefeld einstellen zu können“, so Peter Vaupel weiter. In den nun folgenden Schritten werden die Bedarfe der Behörde mit vorhandener Bausubstanz abgeglichen und entsprechende Umbau- und Renovierungsarbeiten veranlasst. Zeitgleich hat die Bundespolizei ebenfalls damit begonnen, benötigte Stellenprofile für das zukünftige Ausbildungspersonal, Angestellte und Arbeiter zu definieren und intern sowie öffentlich auszuschreiben. „Erste Bielefelderinnen und Bielefelder haben bereits ihre neue berufliche Heimat bei uns gefunden“, erläutert Peter Vaupel. Zeitnah wird die Bundespolizei weitere Stellen für den neuen Ausbildungsstandort ausschreiben. Hierzu gehören beispielsweise Fachlehrer, medizinisches Personal und Bürosachbearbeiter sowie Handwerker und Arbeiter unterschiedlichster Qualifizierungen. Neben den Auszubildenden werden so zusätzlich etwa 280 Mitarbeiter, sogenanntes Stammpersonal, an der Detmolder Straße tätig sein. In enger Kooperation mit der Stadt Bielefeld wird die Bundespolizei gemeinsam kommende Planungsschritte absprechen und das ehemalige Kasernengelände transparent entwickeln. „Wir wollen ein guter Nachbar hier in Bielefeld sein und uns kooperativ in die Stadt einbringen“, so Peter Vaupel abschließend.

 

(Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell)

Slider