Start Angebote & Aktionen Moped-Haftpflicht - Back in Black: Schwarzes Schild bei der LVM Versicherung abholen

Moped-Haftpflicht – Back in Black: Schwarzes Schild bei der LVM Versicherung abholen

Ab dem 1. März gelten die neuen Versicherungskennzeichen

Moped-, Mofa- und Rollerfahrer sollten ihre grünen Kennzeichen aus der vergangenen Saison jetzt schnell erneuern. Denn diese verlieren zum 1. März ihre Gültigkeit. Damit endet auch der Versicherungsschutz. Sicher unterwegs ist man dann nur noch mit einem schwarzen Nummernschild. LVM-Agenturinhaber Reinhold Everding aus Harsewinkel: „Für Mopeds, Mofas und Motorroller ist ein neues Versicherungskennzeichen Pflicht. Dieses Schild wechselt jährlich die Farbe. Es dient als Nachweis für die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung und kann ab sofort in unserer Versicherungsagentur abgeholt werden.“

Günstiger Einstieg für alle Altersgruppen

Auch andere Fahrzeuge sind von dieser Regelung betroffen. So sollten beispielsweise auch Pedelec-Fahrer die Versicherungspflicht für ihr Zweirad prüfen. Denn Elektrofahrräder mit Tretunterstützung und Geschwindigkeiten über 25 Kilometern pro Stunde bzw. einer tretunabhängigen Motorunterstützung (über sechs bis maximal 45 km/h) benötigen ebenfalls ein schwarzes Schild. Für E-Scooter und für Segways gibt es eine schwarze Versicherungsplakette zum Aufkleben.

Reinhold Everding: „Bei der LVM gibt es die neuen Versicherungskennzeichen in der Kfz-Haftpflichtversicherung schon für 49 Euro – und zwar unabhängig vom Alter des Fahrers. Noch günstiger wird es bei E-Scootern und Segways: Hier ist die Kfz-Haftpflichtversicherung bereits für 29 Euro erhältlich.“

 

(Text- und Bildquelle: LVM Versicherungsagentur Reinhold Everding)