Leiterin der Abteilung Gesundheit vermittelt dem Ausschusses für Gesundheit den aktuellen Sachstand zur Corona-Lage im Kreis Gütersloh

Dr. Anne Bunte, die Leiterin der Abteilung Gesundheit im Kreis Gütersloh in ihrem Büro (Fotos: Kreis Gütersloh).

Am Mittwoch, 2. Februar, um 15 Uhr findet im Sitzungssaal des Kreishauses Gütersloh die 10. Sitzung des Ausschusses für Gesundheit statt. Dr. Heinz-Josef Sökeland wird den Ausschuss als Vorsitzender eröffnen und das Wort zunächst an Dr. Anne Bunte geben. Die Leiterin der Abteilung Gesundheit vermittelt den 17 Mitgliedern seit Anbeginn der Pandemie zu Anfang jeder Sitzung einen aktuellen Sachstand zur Corona-Lage im Kreis.

Auf der Tagesordnung steht ein Stellenmehrbedarf in der Abteilung Gesundheit im Rahmen des Paktes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst. Hier geht es um sieben geplante Stellen – von der Kinderkrankenschwester über die Kinderpsychologin bis zum Projektmanagement Digitalisierung. Die Verwaltung beabsichtigt, die Abteilung weiter zukunftsfähig aufzustellen und deckt damit Bedarfe, die aufgrund neuer Aufgaben entweder bereits vorhanden oder schon absehbar sind. Über den Personalbedarf zur Bewältigung der Corona-Pandemie insgesamt haben die Mitglieder bei der Verabschiedung des Haushaltsplanes zu entscheiden. Aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklung sieht die Verwaltung einen bis Jahresende befristeten Mehrbedarf von 49,5 Vollzeitäquivalenten für das Coronamanagement.

 

(Text- und Bildquelle: Referat Presse – Kreis Gütersloh)