Ergebnisse des diesjährigen Stadtradelns: Harsewinkel ist Sieger im gesamten Kreis GT!

Das endgültige Ergebnis des diesjährigen Stadtradelns steht fest. Neben dem gemeinsamen Spaß am Radfahren und den Einsatz für eine nachhaltige und bürgerfreundliche Mobilität vor Ort, hat die Stadt Harsewinkel ein super tolles Ergebnis erreicht: Insgesamt haben 985 aktive Radelnde (ein Plus von genau 300 zum Vorjahr!) in 39 Teams (+1) 240.923 Kilometer (+ 73.182 km und da hatten wir schon eine Steigerung von 37.837 Kilometer zu 2022) erradelt! In Summe konnte über den Aktionszeitraum der Ausstoß von knapp 40 Tonnen CO2 eingespart werden. Und damit ist Harsewinkel Sieger im Kreis Gütersloh!!!!.

Von den sechs geführten Radtouren konnten nur drei umgesetzt werden. Dafür waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von den stattgefundenen Touren sehr begeister. Den Auftrakt machte am 26.5.24 Rainer Wiedey, auf sehr schöne Nebenstrecken ging es nach Bad Rothenfelde. Am 1.6.24 veranstaltete der Bürgerverein Greffen eine 18 Kilometer lange Strecke rund um Greffen. Und der Ortsheimatpfleger Thomas Wittenbrink zeigte bei seiner Feierabendtour mal ganz andere und teilweise neue Strecken kreuz und quer durch Harsewinkel.

Die Ergebnisse 2024 – Die beste Einzelwertung erlangte erneut Wilhelm Hagemeyer, der 2.013,2 Kilometer sammelte. Er verfehlte sein gigantisches Vorjahresergebnis um 288 Kilometer, aber es ist immer noch eine enorme Leistung. Gefolgt wurde er von Daniel Theis vom ADFC mit 1.429, 2 km und auf Platz drei folgte Bruno Dickgreber vom RWG Harsewinkel mit 1.420 km. Bei den Damen siegte erneut Maria Langenhorst mit 1.060,1 km (ein Plus von 264 km). Es folgten Annette Beine mit 985,8 km und Elisabeth Osters mit 946 km. Herzlichen Glückwunsch! Die aktivste Gruppe war erneut die RWG Harsewinkel (Radwandergruppe Harsewinkel), die mit 24 Radelnden 16.767,3 km sammelte, das macht 698,6 Kilometer pro Kopf. Die zweitaktivste Gruppe waren erneut „Claas und Freunde“. 10.557,6 Kilometer wurden von 35 aktiv Radelnden zusammengetragen und sie waren damit auch die zweitgröße Gruppe. Die drittaktivste Gruppe waren die „Fit um Fünfzig“ vom FC Greffen, die 8.428,6 km sammelten. Die größte Gruppe, mit 38 Radelnden, waren der Verbund der Kitas St. Lucia, die 5.297 km erradelten.

Die weitaus größeren Gruppen stellten die Schulen, die einen separaten Wettbewerb innerhalb des Stadtradelns veranstalteten. Dort wurde die fahrradaktivste Schule und Klasse gesucht, unterteilt nach Grund- und weiterführenden Schulen. Diesen Sieg hat sich bei den Grundschulen die Marienschule aus Marienfeld mit 23.687,5 km vor der Kardinal-von-Galen-Schule mit 19.921,6 km (ein Plus zum Vorjahr von 5.057,6 km) erradelt. Bei der Marienschule waren 242 aktiv Radelnde dabei und in der K-v-G-Schule 150. Die aktivste Klasse der Marienschule war die Bienen Klasse, die 4a von Frau Seiler mit 2.705 km.

Aber die aktivste Klasse aller Grundschulen war die Eulenklasse, die 4c der Kardinal-von-Galen-Schule, die unglaubliche 5.250 km gesammelt haben.

Bei den weiterführenden Schulen siegte ganz eindeutig das Gymnasium Harsewinkel mit 45.826,1 km vor der Gesamtschule, die 21.443,8 km sammelten. Das Gymnasium ist damit auch gleichzeitig Gruppensieger auf Kreisebene. Beim Gymnasium waren 306 aktiv am Kilometer sammlen und bei der Gesamtschule waren es 117. Die aktivste Klasse war die 6e von Herrn Junkerfeuerborn des Gymnasiums mit 4.868 km. Die tollen Leistungen werden mit 250,- € pro Klasse und 400,- € pro Schule belohnt. Außerdem haben die Schulen noch die Chance auf eine weitere Prämierung. Der Sonderwettbewerb Schulradeln findet in Deutschland stets auf Bundeslandebene statt, sprich in den jeweiligen Ländern werden die „Fahrradaktivsten Schulen“ gesucht und werden im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im November prämiert. Die Länder schaffen damit einen zusätzlichen Anreiz für das Radfahren insbesondere bei Kindern und Jugendlichen und machen das Potenzial des Radfahrens vor Ort sichtbar.

Gesamtergebnis auf Kreisebene – Kreisweit haben 8.263 aktiv Radelnde (ein Plus von 2.334) in 474 Teams (+ 70) 1.636.339 Kilometer erradelt (ein Plus zum Vorjahr von 211.286 km) und damit 271 t CO2 (+ 41 t CO2) vermieden. Kreissieger ist die Stadt Harsewinkel mit 240.923 km vor der Gemeinde Steinhagen mit 237.481 km und auf Platz drei folgt die Stadt Gütersloh mit 202.450 km.

Preisvergabe – Da jeder gefahrene Kilometer zur CO2 Vermeidung beiträgt, wurden eine Radtasche, fünf City-Gutscheine und zehn Helmtüten unter allen aktiv Radelnden verlost. Die ausgelosten Gewinner/innen wurden per E-Mail informiert und zur Preisvergabe am 4. Juli 2024 im Rathaussaal eingeladen.

Das Stadtradeln-Team Harsewinkel bedankt sich besonders bei den Stadtwerken Harsewinkel für die freundliche Unterstützung.

Was sind die Ziele beim STADTRADELN? – Wie heißt es so schön: „Bleiben Sie am Ball bzw. steigen Sie aufs Rad, wann immer es Ihnen möglich ist. Für Ihre Gesundheit und unser aller Klima“, dieses wünschen sich Florian Thoene und Agnes Carstens und bedanken sich herzlich bei allen Teilnehmer*innen des Stadtradelns.

 

(Textquelle: Stadt Harsewinkel)