Die SPD Direktkandidaten für die Wahlbezirke 15 und 16

Gerd Schnell (WB 15) und Sandra Hoffmann (WB 16) kandidieren in ihren Wahlbezirken als Direktkandidaten für die SPD

Zuordnung der 16 Wahlbezirke – den eigenen Wahlbezirk ausfindig machen >>>

 

Wahlbezirk 15 – Gerd Schnell

Aus meiner beruflichen Laufbahn in Handwerk und Industrie sind mir die Probleme und Sorgen des Handwerks und der mittelständigen Unternehmen wohl bekannt. Daher ist einer meiner politischen Schwerpunkte, die Unternehmen unserer Region zu stärken. Dies auch im Sinne der Erhaltung ortsnaher Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Seit 2004 setze ich mich im Rat der Stadt Harsewinkel für die Greffener Belange ein. In meiner Freizeit fahre ich gerne mit meiner Frau auf dem E-Bike in die nähere Umgebung oder gehe mit meinem Hund an der renaturierten Ems spazieren. Im Herrengesangsverein oder beim Segeln finde ich einen Ausgleich zur Politik.

  • Adresse: Kolpingstraße 5 in 33428 Harsewinkel-Greffen
  • Geboren am/in: 11.09.1952 in Wismar
  • Beruf: Elektroingenieur
  • Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
  • Hobbys: Singen, Segeln
  • Bisherige politische Tätigkeit:Ratsmitglied seit 2004, Mitglied im PBA und RPA sowie im AK Feuerwehrangelegenheiten
Politische Schwerpunkte:
  • Unternehmen unserer Region zu stärken
  • Erhaltung ortsnaher Ausbildungs- und Arbeitsplätze

Wahlbezirk 16 – Sandra Hoffmann

Als waschechte Poahlbürgerin liegt mir Greffen sehr am Herzen und die Greffener Belange im Vordergrund meines Engagements. In der Vergangenheit, z.B. durch die Gründung des Fördervereins der Kita St. Johannes oder ihm Rahmen der Schulpflegschaft an der Grundschule. 2018 bin ich als sachkundige Bürgerin unserer Fraktion beigetreten. Zunächst stellvertretend für den Schul-, Kultur- und Sportausschuss und seit 2019 auch für den Sozialausschuss.
Als verheiratete Mutter von zwei Kindern bin ich immer im Job geblieben und kenne den Spagat zwischen Beruf und Familie. Beruflich bin ich im Bereich der Unternehmenssteuerung bei der Sparkasse Gütersloh-Rietberg tätig. Das Thema Finanzen sind mein tägliches Geschäft. Ganz nach dem Motto „Aus Greffen, mit Greffen, für Greffen“ wünsche ich mir eine gute Wohn- und Lebensqualität für alle Greffener Bürgerinnen und Bürger.

  • Adresse: Kettelerstraße 36 in 33428 Harsewinkel-Greffen
  • Geboren am/in: 01.07.1972 in Beelen
  • Beruf: Sparkassenbetriebswirtin
  • Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
  • Hobbys: Joggen, Radfahren, Yoga und Skifahren
Politische Schwerpunkte:

„Aus Greffen, mit Greffen, für Greffen!“ Greffen liegt mir sehr am Herzen und die Greffener Belange stehen im Vordergrund meines Engagements. Ich wünsche mir eine gute Wohn- und Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger!“

  • Ein bedarfsgerechtes Angebot von Kita-Plätzen im Ort. Nur so können Beruf und Familie vereinbart werden.
  • Der langfristige Erhalt der Greffener Grundschule.
  • Die Verbesserung der Busanbindung, insbesondere an den Bahnhof in Beelen und ab 2023 auch an den neuen Bahnhof in Harsewinkel.
  • Den Nachtbus etablieren.
  • Schaffung neuer Baumöglichkeiten. Sowohl durch die Erschließung neuer Baugebiete, als auch durch die Nachverdichtung.
  • Förderung der Greffener Vereine, damit langfristig das Freizeitangebot und der tolle Zusammenhalt im Dorf erhalten bleibt.
  • Wünsche und Ideen von „Jung bis Alt“ aufnehmen und unterstützen.

Unser Greffen

Der Zusammenhalt in unserem schönen Dorf ist einfach toll und sollte weiter gefördert werden!“

Mit dem Dorfplatz wird ein neuer zentraler Ort der Begegnung in Greffen für „Jung bis Alt“ geschaffen. Damit langfristig das Freizeitangebot und der tolle Zusammenhalt erhalten bleibt, fördern und unterstützen wir die Greffener Vereine bei der Umsetzung von neuen Ideen.

Für Greffen ist die Anbindung an die umliegenden Orte von besonderer Bedeutung. Der Schnellbus ist auf Initiative der SPD in Greffen etabliert worden. Wir stehen für die weitere Verbesserung der Busanbindung, insbesondere an den Bahnhof in Beelen und ab 2023 auch an den neuen Bahnhof in Harsewinkel. Unser Ziel für die Zukunft ist, die Fahrtzeiten weiter auszubauen, die Fahrpreise weiter zu senken und den Nachtbus an das öffentliche Streckennetz anzubinden.

Wir brauchen ein bedarfsgerechtes Angebot von Kita-Plätzen im Ort. Nur so können Beruf und Familie miteinander vereinbart werden. Dazu gehört auch der langfristige Erhalt der Greffener Grundschule. Das liegt uns am Herzen!

Greffen soll sich weiter entwickeln. Mit der Erschließung neuer Baugebiete und durch die Nachverdichtung im Ort, schaffen wir neuen Wohnraum. Dabei muss die Nahversorgung langfristig gesichert bleiben.

 

Mehr erfahren Sie hier: Instagramm| Facebook | Internet

 

(Text- und Bildquelle: SPD Harsewinkel)

Slider