Ausschuss für Klima und Umwelt des Kreises Gütersloh: Projekt ‚Artenreiche Lebensräume‘ wird verlängert – einstimmig durch die Tagesordnung

Am Dienstag, 1. Februar, trafen sich die Mitglieder des Ausschusses für Klima und Umwelt unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Arnold Weßling (CDU) im Kreishaus Gütersloh. So wie in allen aktuell stattfindenden Ausschüssen stand auch in dieser Sitzung die Verabschiedung des Haushaltes und der Haushaltssatzung 2022 auf der Tagesordnung. Diesem Punkt inklusive des dazugehörigen Stellenplans stimmten die Ausschussmitglieder einstimmig zu.

Des Weiteren beschlossen die Politikerinnen und Politiker die Verlängerung des Vital-Projektes ‚Artenreiche Lebensräume‘ um ein weiteres halbes Jahr – also bis Mitte 2023. Da ein anderes Vital-Projekt nicht realisiert werden konnte, können die dafür vorgesehenen Fördermittel des Landes NRW nun unter anderem diesem Projekt der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Gütersloh und der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld zu Gute kommen. Sofern auch der Kreisausschuss am 21. Februar für die Verlängerung des Projektes stimmt, wird der Kreis Gütersloh den Eigenanteil von 10.000 Euro für die zusätzlichen sechs Monate Laufzeit übernehmen.

 

(Text- und Bildquelle: Referat Presse – Kreis Gütersloh)