Abt für Abt – 48 Äbte für Marienfeld: Geführter Rundgang zur Klostergeschichte am 11. Februar

Ursula Mußmann vor der Bildergalerie der Äbte (Fotocredit: Stadt Harsewinkel).

Wer mehr über die Geschichte des Klosters und seiner Äbte wissen möchte, der hat am 11. Februar eine passende Gelegenheit. Gästeführerin Ursula Mußmann bietet im kommenden Monat nämlich einen Termin für ihren Rundgang zum Thema „Abt für Abt – 48 Äbte in Marienfeld“ an.

Über 600 Jahre ist das Kloster Marienfeld von Äbten geführt worden und diese bauten es zu einer der wohlhabendsten Stiftungen zwischen Weser und Münsterland aus. Die Äbte waren in ihren Wesenszügen jedoch denkbar unterschiedlich: Der eine war sehr beliebt, der nächste gefürchtet, einer anderer wiederum so eifrig ums Geld bemüht, dass er nicht einmal im Tod seine Ruhe fand. Sie lebten, beteten und arbeiteten im Kloster und waren am Ende eben doch Menschen mit eigenen Ecken und Kanten. Ein Rundgang, der auch 2023 wieder zum Schmunzeln und Staunen einlädt.

Die Führung startet um 16 Uhr am Torbogen des Klosterhofs Marienfeld und dauert ca. 90 Minuten. Die Teilnahmegebühr von fünf Euro pro Person ist vor Ort in bar zu entrichten. Um eine Anmeldung unter Tel. 0171 8864316 oder per E-Mail an umussman@web.de wird gebeten.

 

(Text- und Bildquelle: Stadt Harsewinkel)

LANTA-Banner